Inhaberin und Tanzlehrerin Veera Dastan

Während meiner Kindheit in Karachi / Pakistan, in der ich glücklicher- weise noch in das „Herren-Zimmer“ schauen durfte, konnte ich mit großer Bewunderung die Tänzerinnen des Mahfil-e-Raqs beobachten. Seit dieser Zeit interessiere ich mich für den Tanz. Ich wuchs in einer aufgeschlossenen und modernen Familie (mütterlicherseits aus Persien, väterlicherseits aus Indien) in Pakistan auf. Sitten, Rituale, Gebräuche, Sprachen, Musik und Tänze aus diesen Regionen sind mir damit in die Wiege gelegt worden.

Im Alter von 15 Jahren durfte ich Unterricht in klassisch-indischem Tanz nehmen. Gleichzeitig wurde ich Mitglied des Central Asian and Oriental Folklore Dance. Im Alter von 17 Jahren leitete ich 4 Jahre lang sehr erfolgreich meine erste Volkstanzgruppe „Kashish“.

Nach Abschluss des MBA-Studiums und Heirat zog ich nach Deutschland.

Seit 1986 unterrichte ich in Deutschland erfolgreich den Orientalischen Tanz. Meine Tänze und der Unterricht sind individuell gestaltet. Die Tanzchoreografien sind authentisch, da ich während meiner Ausbildung keine westlichen Einflüsse erfuhr. Durch die von mir selbst entwickelte Unterrichtsmethode wird den Anfängern das Lernen erleichtert. Sie vermittelt nicht nur perfekte Technik, sondern auch das Gefühl für den Orientalischen Tanz, denn ausdruckstarke Mimik und Gestik sind sehr wichtig. Für mich gilt der Leitsatz:
 
Tanz ohne Ausdruck ist wie ein Körper ohne Seele!

Aufgrund erfolgloser Suche in Deutschland nach Stoffen und Kostümen aus meiner Heimat entschloss ich mich, diese selbst nach Deutschland zu holen.

 

Ihre Veera Dastan